Historie - Riesenschnauzer und Mittelschnauzer schwarz von der Thelersäule

Direkt zum Seiteninhalt
Kontakt
Historie
- Zucht von der Thelersäule -  


Riesenschnauzer schwarz

Begonnen hat alles bei einem Besuch bei Verwandten, die wir einige Jahre nicht gesehen hatten. In dieser Zeit hatten sie sich eine schwarze Riesenschnauzerhündin namens Aliz gekauft, die unsere Herzen im Sturm eroberte.

Heute sind wir selbst Besitzer mehrerer Riesenschnauzer. Im September 1999 zog im Alter von 12 Wochen der erste Riese bei uns ein - Buonacsilla von der Wasserstraße. Sie stammt aus einer Leistungszucht, besaß hervorragende Gebrauchshundeigenschaften und vererbte diese auch an ihre Nachkommen. Daher ist Buonacsilla auch die Stammmutter unserer Riesenschnauzerzucht geworden.

Information

Mitglied im PSK 1895 e.V.

seit 01. Januar 2000

Nationaler Zwingerschutz

seit 05. Februar 2001

Internat. Zwingerschutz

seit 27. Februar 2005

A - Wurf

05. Dezember 2001


Mittelschnauzer schwarz

Von Anfang an besuchten wir viele Ausstellungen im Jahr, zunehmend auch im Ausland, um uns über den aktuellen Stand der Zucht - auch über Ländergrenzen hinweg - zu informieren.

Im Laufe der Zeit hatten wir immer konkreter den Wunsch noch eine zweite Schnauzerrasse zu züchten. Auf zahlreichen Ausstellungen sind uns schon seit Jahren immer wieder die wunderschönen, wesensstarken schwarzen Schnauzer der tschechischen Züchterin Denisa Havelková aufgefallen, so daß wir begannen uns intensiv mit der Rasse Mittelschnauzer zu beschäftigen. Am 30. November 2006 war es dann soweit und Zafirah Thelersäule Grand Calvera zog im Alter von 8 Wochen bei uns ein.

Im Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V. sind wir in der Ortsgruppe 15/02 Dresden, Landesgruppe Sachsen, aktiv.

Letzte Aktualisierung: 21.10.2018
Zurück zum Seiteninhalt