Prinzipielles - Riesenschnauzer und Mittelschnauzer schwarz von der Thelersäule

Direkt zum Seiteninhalt
Welpen
Prinzipielles
- Grundsätze unserer Zucht -  


Welpenaufzucht

Unsere Welpen werden entsprechend den Zuchtreglements des Pinscher-Schnauzer-Klubs 1895 e.V. (PSK), des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) und der Federation Cynologique International (FCI) gezüchtet.

Die Wurfbesichtigungen werden durch einen Zuchtwart des Pinscher-Schnauzer-Klubs 1895 e.V. im Zuchtwartbericht, den jeder Welpenkäufer selbstverständlich zur Einsicht bekommt, dokumentiert. Auf Grundlage des Zuchtwartberichtes erstellt der Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e. V. die Ahnentafeln, die wir unseren Welpenkäufern sofort nach Erhalt, meist im 4. bis 5. Lebensmonat der Junghunde, zukommen lassen. Eine beim Export ins Ausland notwendige Auslandsanerkennung der PSK-Ahnentafel durch den VDH wird durch uns sofort mit beantragt und ist kein Problem.
Information



Zuchtziele.
Gesundheit
Vitalität
Schönheit




Geburt der Welpen

im Haus



Aufzucht

kombiniert in Haus und Garten




weitere Infos
>> Wurfraum

Die Auswahl der individuell zur jeweiligen Hündin passenden Deckrüden aus deutschen sowie international erfolgreichen Zuchtlinien erfolgt entsprechend unserer Zuchtziele sowie unter spezieller Berücksichtigung der genetischen Aspekte der Zucht, wobei die Gesundheit und Vitalität der Vorfahren für uns oberste Priorität haben. Bei den Riesenschnauzern ist uns zudem auch die Erhaltung der Gebrauchseigenschaften der Rasse wichtig.

Unsere Hündinnen werden zusätzlich zu den für die Zuchtzulassung erforderlichen Gesundheitsuntersuchungen (HD), mit den für Mittel- bzw. Riesenschnauzer verfügbaren Gentests bzw. Untersuchungen auf Herzerkrankungen (Dilatative Kardiomyopathie - DCM Gentest bzw. Herzultraschall) und neurologische Erkrankungen (Leukoencephalopathie - Leukoencephalopathie Gentest) umfangreich untersucht.

Der Wurfraum, in welchem unsere Welpen zur Welt kommen und gemeinsam mit ihrer Mutter unter unserer Obhut die ersten Lebenswochen verbringen, befindet sich im Haus. Wir legen Wert auf eine kombinierte Haltung aller Hunde im Haus und im Garten, sodass unsere Welpen an verschiedenste Umweltreize herangeführt werden und vor allem jederzeit ein optimaler Familienanschluss gewährleistet ist. Im Alter von sieben Wochen wird gemeinsam die erste Autofahrt unternommen und auch Halsband und Leine sind den Hundekindern beim Umzug in´s neue Zuhause nichts unbekanntes mehr.

Bei der Abgabe ab der 9. Lebenswoche sind die Welpen selbstverständlich mehrfach entwurmt und geimpft (Grundimmunisierung). Dies ist im EU-Impfpass ebenso eingetragen, wie die Nummer des Mikrochips mit dem jeder Welpe gekennzeichnet ist. Neben dem EU-Impfpass erhalten alle neuen Besitzer von uns ein Hinweisblatt für die erste Zeit im neuen Zuhause. Des weiteren erhält jeder Welpenkäufer ein Welpenstartset. Auf Wunsch können unsere Welpenkäufer zusätzlich auch gern das bisher von den Welpen gewohnte Futter, Spielzeug, Halsbänder, Leinen, Pflegeuntensilien und weiteres Zubehör bei der Übergabe des Welpen erhalten.

Ab der 5. Lebenswoche freuen wir, die Welpen und die Mutterhündin sich auf Besuch der Welpeninteressenten. Auch nach dem Umzug der Welpen in ihre neuen Familien, ist uns regelmäßiger Kontakt mit den Welpenkäufern wichtig.
Letzte Aktualisierung: 29.11.2018
Zurück zum Seiteninhalt